Brot, Weckerl & saure Schmankerl

Kaspressknödel

Zutaten:

4 Semmeln oder 250 g Semmelwürfel
2 Eier
250 ml Milch, warm
150 g Pinzgauer Käse (oder anderer Schnittkäse)
2 Erdäpfel, gekocht
1 Zwiebel
Ca. 50 g Backfein Weizenmehl glatt Type 480
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Öl

Kresse, zum Garnieren
Käse zum Garnieren nach Belieben

Zubereitung:

Die Semmeln kleinwürfelig schneiden. Milch mit Eiern versprudeln und über die Semmelwürfel gießen. Anziehen lassen. Die Zwiebel fein schneiden, in etwas heißem Öl hell anschwitzen und vom Feuer nehmen. Die gekochten Erdäpfel reiben, den Käse in kleine Würfel schneiden. Nun Semmelwürfel mit angerösteter Zwiebel, Erdäpfeln und Käse gut vermischen. Mehl daruntermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit leicht angefeuchteten Händen aus der Masse Knödel oder Laibchen formen. In einer Pfanne ausreichend viel Öl erhitzen und die Kaspressknödel darin rundum goldgelb backen. Herausheben, mit Küchenrolle abtupfen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Kresse bestreuen. Nach Belieben einige Käsestangerl bei großer Hitze schmelzen und als Garnitur zu den Kaspressknödeln servieren.

Tipp:

Ich ess die Kaspressknödel immer als Hauptspeise mit einem guten würzigen Gurken-Rahm-Salat oder gerade jetzt im Sommer mit frischem grünen Salat!