Rezepte nach Alphabet

Waldviertler Bierstangerl

Zutaten:

500 g Backfein Weizenmehl griffig
20 g frischer Germ
1 TL Zucker
4 Eier, getrennt
100 g Butter
250 ml warmes Weizenbier
1 EL Salz

Grobes Salz, Kümmel/ Mohn zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Das Weizenbier in eine Schüssel geben und den Germ darin zerbröseln und auflösen.

Die Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen. Die Eidotter mit der flüssigen Butter und der Germ-Bier-Mischung gut vermengen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, mit dem Salz vermischen, eine Mulde in die Mitte des Mehls drücken und die Flüssigkeit einfüllen. Die Flüssigkeit mit etwas Mehl vom Rand verrühren und zugedeckt an einem warmen Ort für 30 min. ruhen lassen.

Das Dampferl mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen oder bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Danach den Teig nochmals gut durchkneten und erneut zugedeckt für 30 min. gehen lassen.

Den Teig in 80 g schwere Stücke teilen, diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu jeweils 4 cm dicken Strängen formen. Die Stränge der Länge nach halbieren und ineinander drehen. Die eingedrehten Stangen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech mit etwas Abstand verteilen und zugedeckt für 30 min. ruhen lassen.

Währenddessen das Backrohr auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Die Bierstangerl mit einem Eiweiß und etwas Wasser bestreichen, mit einer Kümmel- Salz oder Mohn- Salz Mischung bestreuen und im vorgeheizten Backrohr für 15- 20 min. goldgelb backen.

Tipp:

 Die Bierstangerl schmecken sowohl warm als auch kalt und passen perfekt zu einer Brettljause.