Nach Saison

Nussstrudel

Zutaten:

 

Teig:700 g Backfein Weizenmehl griffig
3 x 1 Prise Salz
3 gehäufte EL Feinkristallzucker
1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
Schale von 1 unbeh. Zitrone
4 Eidotter
6 EL Öl
1 Pkg. Germ
warme Milch nach Bedarf

Fülle:
350 - 400 g Walnüsse gemahlen
1 Dotter
6 gehäufte EL Feinkristallzucker
etwas Milch
(diese Zutaten lauwarm verrühren)
Zimt
4 EL Rosinen (auf Wunsch)

 

Zubereitung:

Aus obigen Zutaten einen Teig herstellen und so lange kneten, bis er geschmeidig ist. Diesen zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und in der Rührschüssel zugedeckt auf gehen lassen. Nach dem der Teig das doppelte Volumen erreicht hat, in 2 Teile teilen. Einen Teil ausrollen, mit der halben Nußfülle bestreichen, gleich mäßig mit Freinkristallzucker betreuen, Zimt über die gesamte Fläche dünn streuen, die Hälfte der Rosinen darauf geben. Den Strudel von oben beginnend 2 cm einschlagen und 6 x rollen. Mit Eilar zusammenkleben und in eine große Pfanne legen. Sind beide Strudel in der Pfanne, diese in das Backrohr stellen und bei 125°C noch einmal aufgehen lassen. Wenn sich die Strudel vergrößert haben und die Pfanne gleichmäßig ausfüllen, die Hitze auf 150°C schalten und ca. 70 Minuten backen.
Nach dem Backen die Strudel bei offener Rohrtüre auskühlen lassen und auf einem Dessertteller anzuckern.

Tipp:

Ohne Heißluft backen!